Der rote Punkt - Traditionelles Bogenschießen
Der rote Punkt - Traditionelles Bogenschießen

Die Philosophie des traditionellen Bogenschießens

Traditionelles Bogenschießen ist eine in letzter Zeit immer beliebter gewordene Variante des Bogensports.

 

Während sich das moderne Bogenschießen in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einem hochtechnisiertem Sport entwickelte, bei dem nicht mehr der Mensch, sondern die technische Ausrüstung im Vordergrund steht, ist beim traditionellen Bogenschießen nicht das Material, sondern der Mensch und seine eigenen Fähigkeiten der Ausschlag zum Erfolg.

 

Die ursprünglichen Fähigkeiten des Menschen und deren weitere Schulung sind Ausdruck des traditionellen Bogenschießens. Dabei lässt sich der Mensch seine Leistung nicht durch moderne technische Geräte oder Hilfsmittel bestimmen, sondern greift selber durch seine eigene Leistung, sein Wissen und Fleiß in das Geschehen ein.



Traditionelles Bogenschießen ist mehr als nur ein banaler Sport. Durch die notwendige Auseinandersetzung mit den natürlichen Materialien und deren perfektes Zusammenspiel, aber auch durch die während des langen Weg zur Meisterung gewonnenen geistigen Hintergründe wird es bedeutend mehr:

 

Als eine Schule und ein Weg des Lebens bereitet es im Sinne der alten Mystiker wie Meister Eckehart einen Weg zur Erweiterung der eigenen Sichtweise und begleitet einen ein ganzes Leben lang.



Aktuelles

April 2012

Wieder erhältlich!


Die neue Drucklegung der dritten Auflage ist seit heute in einer erneut überarbeiteten Version wieder erhältlich! 

Empfehlen Sie diese Seite auf: